Gewerbliche SBFS

Fachkraft für Metalltechnik/ Zerspanungstechnik oder Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik/ Dreh- Frässysteme

Arbeitsbereiche/ Branchen

  • Fachkräfte/ Fachpraktiker in diesem Bereich können in Betrieben der Metallbearbeitenden (z.B. Drehereien) oder Metallverarbeitenden Industrie (z.B. im Maschinen-, Geräte- oder Fahrzeugbau) und im Metallbau eingesetzt werden.

Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen:

Interesse an praktisch-konkreten Tätigkeiten, z.B.  Ausrichten und Einspannen von Rohlingen in die Maschine

Interesse an theoretisch- abstrakten Tätigkeiten, z.B. systematisches Suchen nach Fehlern und fehlerangepasste Störungsbehebung an Werkzeugmaschinen

Interesse an organisatorisch-prüfenden Tätigkeiten, z.B. Überwachen des reibungslosen Ablaufs eines CNC-Steuerungsprogramms

Kenntnisse und Fertigkeiten:

Grundlegende Deutschkenntnisse

Grundlegende Mathematikkenntnisse

Räumliches Vorstellungsvermögen

Inhalte der Ausbildung

Theorie

Es wird in allen vorgeschriebenen Theoriefächern unterrichtet.

Praxis

Schwerpunkte der praktischen Ausbildung sind:

Grundausbildung  Metall

Konventionelle Bearbeitung an Werkzeugmaschinen (Drehen, Fräsen, Bohren,…)

Umgang mit Mess- und Prüfmitteln

CNC- Drehen und Fräsen

Bearbeitung an Werkzeugmaschinen und die Vermittlung von CNC Kenntnissen

Dauer der Ausbildung/ Abschluss

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Sie endet mit einer Abschlussprüfung vor der IHK und der Schule.

Kontakt

Gewerbliche Sonderberufsfachschule
Sauterleutestraße 15
88250 Weingarten
Tel.: +49751 4007-113
Fax: +49751 4007-166
Kontakt