Die Grundstufe der Geschwister-Scholl-Schule in Weingarten

Eine Schule in Bewegung

In die Grundstufe der Geschwister-Scholl-Schule in Weingarten können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, bei denen im Rahmen eines Umschulungsverfahren der Bedarf auf ein Sonderpädagogisches Bildungsangebot festgestellt wurde. An diesem Verfahren sind die Eltern, pädagogische und medizinische Fachkräfte und das Schulamt beteiligt. Dieser besondere Förderbedarf ist in der Regel in den Folgen einer Körperbehinderung begründet.

Unsere pädagogischen Grundsätze

  • Wir legen großen Wert auf ein respektvolles, höfliches und freundliches Zusammenleben sowie auf einen gewaltfreien Umgang der Schülerinnen und Schüler
  • Es wird Rücksicht auf das unterschiedliche Arbeitstempo und die sonstigen Voraussetzungen der Kinder genommen.
  • Wir wollen Erfolgserlebnisse schaffen und das Selbstvertrauen stärken
  • Alle Schülerinnen und Schüler sollen auf dem Weg zu dem, für sie passenden Schulabschluss, bestmöglich begleitet werden

Das zeichnet uns aus

  • Ganztagesschule mit Mittagessen und Mittagsbetreuung
  • Kleine Klassen mit einer durchschnittlichen Größe von acht Schülern
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Unterricht, der sich an den Bildungsplänen der Grundschule, der Förderschule oder der Schule für Geistigbehinderte orientiert
  • Die Unterrichtsinhalte werden stets an die individuellen Lernvoraussetzungen, Möglichkeiten und Bedürfnisse des Kindes angepasst
  • Die konkreten Unterrichtsinhalte werden durch die Erstellung individueller Förderpläne festgelegt
  • Das Team einer Klasse besteht aus Therapeuten und Lehrern, die gemeinsam die individuellen Förderziele für das Kind festlegen und verfolgen

Therapie

  • Im Bedarfsfall erhält jede Schülerin/ jeder Schüler individuelle therapeutische Maßnahmen, welche von qualifizierten Fachkräften in Absprache mit den Eltern, Lehrern und dem Arzt festgelegt werden.
  • Die Therapie findet in aller Regel während der Unterrichtszeiten statt. Dies ermöglicht eine Integration therapeutischer Inhalte in den Schulalltag (sog. therapieimmanenter Unterricht)

Wir sind mehr als Schule

  • Heimunterbringung, unter bestimmten Voraussetzungen ist auch Grundstufenkindern eine Unterbringung  von Montag bis Freitag möglich
  • Schule und Heim bilden eine sonderpädagogische Einheit
  • Schülerbeförderung, die meisten unserer Schüler/innen werden täglich durch unseren eigenen Fahrdienst oder vertraglich gebundene Fremdfahrer früh von zuhause abgeholt und nach Schulschluss wieder heimgefahren

Der Anschluss zum Abschluss

  • Die Schule arbeitet nach den Bildungsplänen der allgemeinbildenden Schulen und bietet nach der Grundstufe die Möglichkeit des Besuchs einer Realschule, Hauptschule, Förderschule oder Schule für Geistigbehinderte.

Ansprechpartner

Martin Kühn
Abteilungsleiter Grundstufe
Geschwister-Scholl-Straße 4 + 6
88250 Weingarten
Tel.: 0751 4007-313
Fax: 0751 4007-323
Kontakt