Betreutes Wohnen in Familien

Betreutes Wohnen in Familien (BWF) ist neben Wohnheim oder Ambulant Betreutem Wohnen ein weiteres Wohnangebot des KBZO. In einer Gastfamilie erhält der Mensch mit Behinderung eigene Wohnmöglichkeiten und wird in das Familienleben mit eingebunden. Dies wird durch einen Fachdienst des KBZO organisiert und begleitet. Regelmäßige Besuche und Beratungen unterstützen die Gastfamilie und den Menschen mit Behinderung ("Gast").

Die Unterkunft, Betreuung und Verpflegung wird mit einer monatlichen Betreuungspauschale vergütet.

Als Gastfamilien kommen Familien, Lebensgemeinschaften, Geschwister oder Einzelpersonen in Frage, die die Bereitschaft haben, einen Menschen mit Behinderung bei sich aufzunehmen.

Ziele des Betreuten Wohnens in Familien

Das BWF ist eine Leistung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung nach dem Sozialgesetzbuch. Die Ziele, die das Angebot verfolgt, sind vor allem ...

... Ausbau und Aufbau der persönlichen Fähigkeiten des Gastes
... Hinführung zu mehr Selbständigkeit und Eigenverantwortung
... Gemeindenahe Teilhabe am Leben in der Gesellschaft

Voraussetzungen

Für den Gast:

  • Volljährigkeit
  • Ein gewisses Maß an Selbständigkeit



Für die Gastfamilie:

  • Dem Gast werden geeignete, eigene Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt
  • Eine zeitlich angemessene Betreuung ist sichergestellt
  • Eine gewisse Infrastruktur ist vorhanden (z.B. ÖPNV, Einkausmöglichkeiten)


Sowohl Gastfamilie als auch der Gast haben die Bereitschaft, sich an einem Aufnahmeverfahren zu beteiligen.

Für weitere Informationen, ob als Gastfamilie oder Interessent, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner

Stadtbüro in Weingarten
Herr Kernbach/Herr Bucher
Schützenstraße 5+7
88250 Weingarten
Tel.: 0751 7640-477
Fax: 0751 7640-478
Kontakt