Haupt - und Berufsschulstufe der Schule für Geistigbehinderte

In der Stiftung KBZO können körperbehinderte Schüler entsprechend ihrer Begabung verschiedene Schulabteilungen besuchen.

Das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) arbeitet nach den Bildungsplänen der allgemeinbildenden Schulen und bietet neben einer Grundschulabeilung, Hauptschulabteilung, Förderschulabteilung und Realschulabteilung auch eine Schulabteilung für Mehrfach - und Geistigbehinderte.

In der Schulabteilung für Mehrfach - und Geistigbehinderte sind Schüler/innen aufgenommen, die wegen der Schwere ihrer körperlichen und geistigen Behinderung eine besonders intensive Pflege, Therapie und Förderung brauchen.

Das zeichnet uns aus

Schüler/innen, die die Schulabteilung für Mehrfach - und Geistigbehinderte am KBZO besuchen, erhalten einen Unterricht, der sich am Bildungsplan der öffentlichen Schule für Geistigbehinderte orientiert.

Um zu gewährleisten, dass auf die Förderbedürfnisse jedes Schülers eingegangen werden kann, liegt die durchschnittliche Klassengröße bei sieben Schülern. Bei entsprechenden Fortschritten ist eine Umschulung in die Förderschule möglich

Therapie

Jede/r Schüler/in erhält ein Therapieangebot, das ganz auf die individuellen Erfordernisse des Kindes abgestimmt ist. Dazu steht ein breites Angebot an unterschiedlichen Therapien zur Verfügung, das von qualifizierten Fachkräften in Absprache mit den Eltern, Lehrer/innen, Therapeut/innen und dem Arzt festgelegt wird. Die Therapie findet während der Unterrichtszeit statt.

Kein Abschluss ohne Anschluss

Die ehemaligen Schüler/innen der Schulabteilung für Mehrfach- und Geistigbehinderte besuchen in der Regel eine Förder - und Betreuungsgruppe in einer wohnortnahen Werkstatt für behinderte Menschen oder unsere Integrations - Werkstätten Oberschwaben (IWO). Ein Teil unserer Schüler/innen arbeitet auch im Produktionsbereich der jeweiligen Werkstätten für behinderte Menschen.

Beim Besuch der Werkstatt für behinderte Menschen in der IWO können unsere Wohnheime und Betreuungsmöglichkeiten weiterhin in Anspruch genommen werden.

Organisatorisches

  • Aufnahme
    In der Schulabteilung für Mehrfach- und Geistigbehinderte können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, bei denen im Rahmen eines Umschulungsverfahrens ein besonderer Förderbedarf festgestellt wurde. Dieser Förderbedarf ist in der Regel in den Folgen einer Körperbehinderung begründet.

  • Dauer der Schulzeit
    Die Schulzeit in der Schulabteilung für Mehrfach- und Geistigbehinderte am KBZO beträgt in der Regel 12 Jahre. Die Schulzeit gliedert sich wie die staatlichen Sonderschulen für Geistigbehinderte in Grundstufe, Hauptstufe und Berufsschulstufe. In jeder der Schulstufen besteht die Möglichkeit der Verlängerung um ein Jahr, in der Berufsschulstufe sogar um bis zu drei Jahre. Somit wird sichergestellt, dass das unterschiedliche Arbeitstempo, die unterschiedlichen Entwicklungsverläufe und die unterschiedlichen sonstigen Voraussetzungen der Schüler individuell berücksichtigt werden.

  • Schülerbeförderung
    Die meisten unserer Schüler/innen werden täglich durch unseren eigenen Fahrdienst oder vertraglich gebundene Fremdunternehmer (z.B. Taxiunternehmen) früh von zuhause abgeholt und nach Schulschluss wieder heimgefahren.

  • Heimunterbringung
    Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine Unterbringung von Schüler/innen der Schule für Mehrfach - und Geistigbehinderte im Schülerwohnheim möglich. Diese werden am Montag von zu Hause abgeholt und am Freitag nach Unterrichtsende wieder heimgebracht.

 

Ansprechpartner

Philipp Lobinger
Abteilungsleiter Mehrfachbehinderte
Geschwister-Scholl-Straße 2
88250 Weingarten
Tel.: 0751 4007-403
Kontakt