Towerstars überraschen KBZO-Bewohner

08.01.2018

RAVENSBURG - Mit einem Scheck von jeweils 750 Euro hat das Eishockey-Team der Ravensburg Towerstars Internat und Wohnheime der Stiftung KBZO sowie die Abteilung Kinder- und Jugendmedizin der Oberschwabenklinik überrascht.

Auch wenn die Towerstars an und zwischen den Feiertagen ein umfangreiches Spielprogramm zu bewältigen hatten, blieb zu Weihnachten Raum für Gedanken an Mitmenschen oder Institutionen, die Weihnachten in einem anderen Rahmen feiern. Es war kurz vor den Feiertagen daher der Wunsch der Mannschaft, mit einem Beitrag aus der Mannschaftskasse gezielt örtliche Einrichtungen zu unterstützen.


In der Aula der Stiftung KBZO auf der Burachhöhe freuten sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene schon lange auf den Besuch der Towerstars Profis und hatten für die Autogrammwünsche den Raum richtig professionell vorbereitet und dekoriert. Dazu wurden die Spieler auch mit interessanten Fragen konfrontiert. „Wie viele Zähne verliert man als Eishockeyspieler?“ oder „Wie oft rutscht Ihr auf dem Eis eigentlich aus?“.

Während die Geschenke wie Ehrenkarten zu einem der nächsten Spiele oder Fanartikel direkt an die Bewohner der Stiftung KBZO gingen, nahm der Vorstandsvorsitzende Dr. Ulrich Raichle dankbar den Scheck über 750 Euro entgegen. Die Summe komme zielgerichtet an, betonte Raichle, sie werde in das hauseigene Sportangebot investiert. Beispielsweise gibt es schon seit einigen Jahren ein Angebot für Rollstuhl-Hockey.

Zeitgleich begab sich die andere Hälfte des Teams in die Abteilung Kinder- und Jugendmedizin der Oberschwabenklinik. Erst vor wenigen Wochen war Chefarzt Dr. Andreas Artlich mit seinem Team in den Neubau der Klinik St. Elisabeth gezogen und die Spieler bekamen einen kompakten Rundgang durch die derzeit modernste Kinderklinik Deutschlands. Dr. Artlich, der den Scheck über die 750 Euro stellvertretend entgegennahm, berichtete auch sofort über deren Verwendung. Die Spende dient als Unterstützung für die Schaffung eines Spielplatzes für Kinder, die an der Oberschwabenklinik ihre kranken Geschwister oder Eltern besuchen. Halt macht die Towerstars Besuchergruppe auch auf der Station für Psychosomatik. Dort stand mit den jugendlichen Patienten zum Abschluss ein spannendes Tischkicker-Spiel auf dem Programm.

@ www.facebook.com/stiftungkbzo

@ www.towerstars.de

 
Eingerahmt von Spielern und BewohnerInnen überreicht Towerstars-Kapitän Vincenz Mayer dem KBZO-Vorstandsvorsitzenden Dr. Ulrich Raichle (hinten Mitte) den Spendenscheck in Höhe von 750 Euro.

Die Spieler nahmen sich viel Zeit für Auogramme, Fragen und Fotos.