Landesförderung: Stiftung KBZO erhält mehr als 1.42 Millionen Euro

05.12.2018

WEINGARTEN - Die Stiftung KBZO in Weingarten erhält mehr als 1,42 Millionen Euro Fördermittel vom Land. Dies teilte Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration und Ravensburger Wahlkreisabgeordneter mit.


Das Geld fließt in die Verbesserung von Wohnangeboten für Menschen mit Behinderung, aber auch in die Modernisierung der Förder- und Betreuungsbereiche der KBZO-Einrichtungen auf der Burachhöhe. Insgesamt investiert das Land in diesem Jahr knapp 18 Millionen Euro in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Das Geld stammt aus Landesmitteln, aber auch aus der sogenannten Ausgleichsabgabe. Diese entrichten Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten, die nicht die gesetzlich vorgeschriebene Zahl schwerbehinderter Menschen beschäftigen.

Wie Lucha sagte, freue er sich, dass die Stiftung KBZO eine so hohe Förderung erhalte. Im Oktober dieses Jahres hatte der Minister anlässlich des 50jährigen Jubiläums des KBZO die Festrede gehalten und der Einrichtung bescheinigt, deutschlandweit ein Pionier zu sein, wenn es darum gehe, die Bedingungen zu schaffen, um Menschen mit Behinderung zu echter Teilhabe zu befähigen.


Auch die jetzt zugesagte Förderung diene „einem bedarfsgerechten Angebot von inklusivem Wohnen und Arbeiten. Die von uns geförderten Einrichtungen erleichtern es Menschen mit Behinderungen, besser an der Gesellschaft teilzuhaben und ihr Leben unabhängiger führen zu können“, so Lucha.

Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration und Ravensburger Wahlkreisabgeordneter (Bündnis 90/Die Grünen).