Realschule, Werkrealschule und Förderschule laden zum Info-Tag

28.01.2019

WEINGARTEN – Die staatlich anerkannte Realschul-, die Werkrealschul- sowie die Förderschulabteilung der Geschwister-Scholl-Schule der Stiftung KBZO laden am Donnerstag, 31. Januar, von 16 bis 19 Uhr zu einem Informationsnachmittag ein. Die Einladung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen sowie deren Eltern.

Die integrativ arbeitende Realschule nimmt für das kommende Schuljahr sowohl Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf  als auch Kinder ohne Behinderung als Privatschüler auf. Im Rahmen des Infonachmittags beantworten die Lehrkräfte in Einzelgesprächen Fragen der Besucher und werden Profil, pädagogische Schwerpunkte und Ganztagesangebote vorstellen.

Ausführliche Informationen gibt es auch über die Werkrealschule und die Förderschule des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums (SBBZ), in die Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden,  deren Förderbedarf in der Regel in einer Körperbehinderung begründet ist.

„Die Besucher sollen einen Einblick bekommen, wie Schülerinnen und Schüler an einer Ganztagesschule in kleinen Klassen mit durchschnittlich zehn Schülern individuell gefördert und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt werden“, sagt Michael Hosch, Abteilungsleiter der Realschule und Werkrealschule. „Außerdem werden die Eltern über die Vielzahl an Projekten und Arbeitsgemeinschaften, die den normalen Schulalltag bereichern und ergänzen, informiert“, ergänzt Kollege Walther Neugebauer, der die Förderschulabteilung leitet. Auch Therapeutinnen und Therapeuten werden für Fragen zur Verfügung stehen und ihre Arbeitsweisen darstellen.

Für eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sowie eine musikalische Umrahmung ist gesorgt.

INFO: Weitere Informationen gibt es unter Telefon (0751) 4007-347 (Realschule/Werkrealschule) sowie 4007-349 (Förderschule);
E-Mail: m.hosch@kbzo.de
w.neugebauer@kbzo.de
Die Geschwister-Scholl-Schule befindet sich in Weingarten, Geschwister-Scholl-Straße 4, auf dem Argonnenareal an der B 30.