KiWi-Kinder freuen sich über Spielwarenspende des DVSI

11.02.2019

WEINGARTEN – Mit großen Augen haben die Mädchen und Buben des Kinderhauses Wirbelwind (KiWi) in Weingarten den Bewegungsraum betreten. Dort war ein riesengroßer Tisch voll mit Spielen, Kuscheltieren, Handpuppen, Bällen und Fahrzeugen aufgebaut. Spielwaren, die der Geschäftsführer des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie (DVSI), Ulrich Brobeil, gemeinsam mit dem baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha überbrachte.

Im Beisein von Rainer Beck und Doris Konya, die in der Stadt Weingarten für die Kinderbetreuung zuständig sind, sowie dem Qualitätsmanager der Ravensburger AG, Uwe Stützle, wurde Lucha von Brobeil als „Botschafter des Spielens“ ernannt. „Wir suchen bundesweit Persönlichkeiten, die als Botschafter des Spielens den Wert des Spielens vermitteln und zeigen wollen, wie wichtig das Spielen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist“, erläuterte Brobeil den Grundantrieb für die Initiative.

„Ich fühle mich sehr geehrt und bin gerne Botschafter, weil ich weiß, wie wichtig spielen ist“, sagte Lucha, der sich als Fan der Brettspiele „Backgammon“ und „Die Siedler von Catan“ outete. „Spielen macht Spaß, spielen bedeutet lernen, bedeutet auch lernen zu verlieren, spielen bedeutet Zeit füreinander“, betonte Lucha.

KBZO-Vorstandsvorsitzender Dr. Ulrich Raichle freute sich zusammen mit dem Geschäftsbereichsleiter Schulen und Kinderbetreuung, Thomas Sigg, Kinderhaus-Leiterin Christine Rude und natürlich den KiWi-Kindern über die großzügige soziale Aktion des DVSI. „Sie haben mit Ihrer Spende eine gute und richtige Wahl getroffen, denn das KiWi steht hier in der Region beispielhaft für die Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung“, bedankte sich Raichle.

@ www.dvsi.de

Der neue "Botschafter des Spielens", Minister Manne Lucha (Mitte), flankiert vom Geschäftsführer des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie (DVSI), Ulrich Brobeil (rechts) und dem Vorstandsvorsitzender der Stiftung KBZO, Dr. Ulrich Raichle.

Dr. Ulrich Raichle (rechts) überreicht Minister Lucha das Fotobuch zum Jubiläumsjahr "50 Jahre KBZO".