SCHUH-MANN spendet für Bewegungsmaterialien

06.05.2019

BIBERACH – 1000 Euro hat die Frühberatungsstelle der Stiftung KBZO Biberach vom  Schuhgeschäft SCHUH-MANN aus Biberach erhalten. Die Frühförderberatungsstelle dient als Anlaufstelle für Eltern, die sich Sorgen bezüglich der Entwicklung ihrer Kinder machen und bietet vielfältige Förderangebote, insbesondere für Kinder, die in ihrer motorischen Entwicklung eingeschränkt oder verlangsamt sind. Mit dieser Spende können  neue Materialien für eben dieses Angebot beschafft werden.

Susanne Gammel, Leiterin der Frühberatungsstelle der Stiftung KBZO in Biberach, freut sich: „Seit über einem Jahr arbeiten wir mit den so genannten Hengstenberg-Materialien - bisher leihweise. Diese Spende hilft uns, dass wir bald eigene Geräte anschaffen können. Das ist toll.“

Hildegard und Markus Kunkel, Inhaber der Kunkel Profil-Schuh OHG mit Sitz in Laupheim, betreiben seit über 20 Jahren Schuhgeschäfte in Oberschwaben und im Allgäu. In den 25 Filialen von SCHUH-MANN erhalten Kunden gegen einen Cent-Betrag Tüten beim Kauf von Schuhen.

„Aus Umweltschutz- und betriebswirtschaftlichen Gründen verlangen wir seit einiger Zeit für Plastiktüten einen Obolus. Den Erlös aus diesem Tütenverkauf geben wir zu 100 Prozent an soziale Projekte weiter“, sagt Markus Kunkel, Geschäftsführer der SCHUH-MANN-Filialen. „Es ist schön, dass wir die Stiftung KBZO in Biberach unterstützen können, damit Kinder ihre Freude an Bewegung und Geschicklichkeit entdecken und sich weiterentwickeln.“

Nach dem so genannten Hengstenberg-Konzept können Kinder unter pädagogischer und therapeutischer Anleitung Bewegungslandschaften bauen und sich selbst erproben.


SCHUH-MANN-Geschäftsführer Markus Kunkel (2. v. r.) übergibt den Spendenscheck an den Bereichsleiter Frühförderung der Stiftung KBZO, Martin Kühn (Mitte). Mit ihm freuen sich die Leiterin der KBZO-Frühberatungsstelle in Biberach, Susanne Gammel (links), Heilpädagogin Helga Thanner (2. v. l.) sowie Physiotherapeutin Maren Thömmes (rechts).