„Darf ich bitten“: Geschwister-Scholl-Schüler feiern Tanzkurs-Abschlussball

16.03.2020

WEINGARTEN - Auf Initiative des Elternbeirates haben 18 Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule der Stiftung KBZO erfolgreich an einem Tanzkurs teilgenommen.

Walzer, Discofox und Freestyle: Zwei Monate lang haben die jungen Männer und Frauen aus der Haupt- und Berufsschulstufe sowie der Differenzierten Werkstufe unter der Anleitung der Tanzschule Desweemèr jeden Donnerstagnachmittag im Bewegungshaus der Geschwister-Scholl-Schule die verschiedenen Tänze geübt. Ob Läufer oder Rollstuhlfahrer, alle waren integriert. Auch die Partnerwahl war für den einen oder anderen ein spannender Prozess. Diese Spannung erreichte am Ende ihren Höhepunkt, denn es nahte die Stunde der Wahrheit: der Abschlussball.

Die Tänzerinnen und Tänzer waren nervös und hoch konzentriert: „Hoffentlich ,vertanze‘ ich mich nicht, trete meiner Tanzpartnerin nicht auf die Füße oder verwechsle die Schritte nicht.“ All diese Sorgen und Ängste im Vorfeld waren freilich unbegründet. Vielmehr wurde der Abend zu einem fantastischen, mehr als bewegenden und unvergesslichen Abschlussball – angereichert mit Sektbar und Häppchen.

Alle hatten sich für diesen großen Anlass rausgeputzt und festlich gekleidet. Die Stimmung war großartig und beschwingt. Nach einem feierlichen Einzug der SchülerInnen wurden die gelernten Tänze im Beisein von Schul- und Abteilungsleitungen vorgeführt. Danach forderten die SchülerInnen ihre Eltern zum Tanzen auf – ein bunter Tanzball entstand. Manches Elternteil schwang nach Jahren erstmals wieder das Tanzbein – und das mit sichtbar viel Vergnügen.

„Das Besondere an diesem Abend war, dass unsere Schülerinnen im Vordergrund standen und sie die Hauptakteure des Abends waren“, sagte Jasmine Porter, die den Tanzkurs gemeinsam mit ihrer Kollegin Anja Kron organisiert und begleitet hat. Wertschätzung, Anerkennung und gesehen zu werden – all das habe für die SchülerInnen an diesem Abend im Vordergrund gestanden. „Die leuchtenden Augen, die strahlenden Gesichter der SchülerInnen und Eltern wirken noch lange nach“, sagte Anja Kron, die sich bei allen Mitwirkenden, den Eltern und der Geschäftsleitung der Tanzschule bedankte, „die allesamt zu dem Gelingen dieses wunderbaren Tanzevents beigetragen haben“.

Ein Dank, den die SchülerInnen und Eltern gerne zurückgaben. „Es war einfach grandios zu sehen und direkt mitzuerleben, welche Freude nicht nur die Teilnehmer, sondern alle Beteiligten daran hatten“, freuten sich die Eltern. Mitten im Leben zu stehen und einfach an Dingen, die für viele selbstverständlich sind, teilzunehmen, habe diese Freude geschaffen. „Es sind oftmals nur kleine Dinge, Angebote die Möglichkeiten für unsere Kinder schaffen, in die Normalität des Lebens einzutauchen um Teil der Gemeinschaft zu sein“, erklärten die Eltern hinterher.

Ein tolles Erlebnis: nach einem bestandenen Tanzkurs sein Können in einem festlichen Rahmen auf das Parkett zu bringen.

 

 

powered by webEdition CMS