/var/www/VirtHosts/0286b66b-4be8-4714-b2d0-c41b0e71b8a7/data/htdoc

KVJS-Verbandsdirektorin Schwarz: „Die Stiftung KBZO ist innovativ unterwegs“

11.11.2020

WEINGARTEN – Die Verbandsdirektorin Kristin Schwarz und der Dezernent Soziales, Frank Stahl, vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) haben der Stiftung KBZO einen Besuch abgestattet. Fazit der Verbandsdirektorin: „Die Stiftung KBZO ist sehr gut aufgestellt, innovativ unterwegs und hat eine zeitgemäße Ausrichtung der Angebote."

 

Während der Besichtigung des sanierten Stammhauses auf der Burachhöhe stellten die Gäste anerkennend fest, dass die Stiftung KBZO „eine der ganz wenigen Einrichtungen im Land Baden-Württemberg ist, deren Immobilien alle vollumfänglich und ohne Ausnahmegenehmigungen der Landesheimbauverordnung entsprechen".

 

Darüber hinaus lobten Kristin Schwarz und Frank Stahl die innovativen Entwicklungen zur Umsetzung inklusiver Bildungs-, Förder- und Betreuungsangebote, insbesondere in der Kinderbetreuung (Kinderhaus Wirbelwind) sowie beim inklusiven Wohnangebot FINKA in der Prestelstraße. „Hier ist das gemeinsame Leben von Menschen mit und ohne Behinderung Normalität", stellte Schwarz fest und hob „die gelebte Inklusion durch die gemeindeintegrierten Angebote, die ein Leben mittendrin und miteinander erst ermöglichen" hervor.

 

Nach der kleinen KBZO-Rundfahrt zu den neuesten konzeptionellen und baulichen Entwicklungen fand zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Ulrich Raichle und den Geschäftsbereichsleitern Thomas Sigg und Christian Mahl ein Fachgespräch zu aktuellen Fragestellungen der Eingliederungshilfe, insbesondere zur BTHG-Umsetzung, zu Entgeltfragen, aber auch zum Umgang mit der Corona-Pandemie statt. Ein Austausch, der für die Verbandspräsidentin unerlässlich ist: „Für mich ist es wichtig, einen guten Kontakt zu den Einrichtungen im Land zu haben, weil es einen unmittelbaren Eindruck vermittelt, was es an Entwicklungen, Innovationen aber auch an Problemen gibt und wir dadurch das Ganze viel besser nachvollziehen und verstehen können." (cr)

KVJS-Verbandsdirektorin Kristin Schwarz und der Dezernent Soziales, Frank Stahl, im fachlichen Austausch mit Vorstand und Geschäftsbereichsleitungen. Fotos: Riedesser
 
powered by webEdition CMS